Silvesterschießen

01.02.17 Am 29. Dezember fand unser Silvesterschießen mit anschließendem gemütlichen Zusammensein statt.

Nach dem Schießen wurden wir in Willis-Treff bewirtet.

Bei dieser Gelegenheit wurden auch unsere vereinseigenen Wanderpokale überreicht, sowie die Silvesterscheibe und die beiden Bogenscheiben. Den *Höpfner-Pokal* errang Kurt Marmein mit 292 Ringen, geschossen wurden 30 Schuss KK liegend. Der Auflage-Pokal ging an Wolfgang Dittrich mit 594 Ringen, geschossen wurden 30 Schuss LG, sowie 30 Schuss KK beides aufgelegt. Der Wanderpokal der Senioren wurde von Erhard Hetzel mit 584 Ringen errungen. Je 30 Schuss KK aufgelegt, mit Zielfernrohr und Diopter mussten hier auf 50 Meter geschossen werden. Den Valentin-Selinger-Pokal errang Roland Müller. Er schoss 197 Ringe mit dem Ordonnanzgewehr, 10 Schuss liegend aufgelegt, sowie 10 Schuss liegend frei.

Der neue Luftpistolen-Wanderpokal ging an Tobias Bronner. Er schoss 372 Ringe mit 40 Schuss, je 20 Schuss aufgelegt und frei, auf 10 Meter.

Die Recurve-Scheibe, ausgeschossen mit 10 Pfeilen auf 18 Meter mit einem Vereinsbogen, bekam Lothar Wolf. Mit 30 Schuss auf 18 Meter mit dem Compound- Bogen wurde die Compound-Scheibe mit 267 Ringen von Stephan Schnittger errungen.

Am 29. Dezember wurde auch die Silvesterscheibe mit einem vereinseigenem KK-Gewehr ausgeschossen, sitzend aufgelegt, zwei Schuss Probe, einer Wertung, auf 50 Meter. Die Scheibe ging dieses Jahr an Claudia Mußler, sie ist somit Schützin des Jahres 2017.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Gewinner.

Herzlichen Dank den Bäckerinnen und Bäckern für die tollen Kuchen, sowie für die leckeren Salate für unser Salatbuffet. Dank auch an Hubert Hucker, den Gebietsleiter der Privatbrauerei Höpfner für die Spende eines Fäßchens Höpfner- Bieres.

Hier geht's zur Bildergalerie.

 

Weihnachtsfeier

12.12.16 Am vergangenen Samstag fand die Weihnachtsfeier des Schützenvereins im Schützenhaus statt.

Auch zu den Erwachsenen kam unsere Nikoläusin und erzählte, was es vom vergangenen Jahr zu berichten gab. Sie erzählte von den neuen Vereinssackos, die positiv auffielen, von den Anfahrtsschwierigkeiten der Bogenschützen bei den Landesmeisterschaften und vom riesigen Kuchenbuffet, das schon über die Kreisgrenzen hinaus bekannt ist.

Im Anschluss gab es auch für jeden Anwesenden eine Kleinigkeit aus dem Nikolaussack. Nachdem sich alle gestärkt hatten, wurde musiziert und gesungen. Vielen Dank an unserer "Musikerin" Christine Fäßler, die uns mit ihrer Querflöte bei den Weihnachtsliedern unterstützte.

Jugend-Weihnachstfeier

12.12.16 Am Mittwoch, den 7. Dezember fand unsere Jugendweihnachtsfeier in der Gaststätte Schützenhaus statt

Um 17 Uhr traf sich unsere aktive Schützenjugend, um gemeinsam auf die "Nikoläusin" zu warten. Als sie eintraf, wusste sie doch so einiges, zu berichten. So rügte sie, dass einige der Schützen bei einer Stunde Training noch mehrere Pausen brauchen, lobte aber auch die Anderen, die sich beim Training anstrengen und konzentrieren.

Zum Abschluss war für jeden ein Päckchen mit Süßigkeiten und Vitaminen im Sack.

Wie jedes Jahr wurde auch unser Willi-Bachmann-Wanderpokal bei dieser Feier überreicht. Er wurde dieses mal mit 80 Ringen von Hannah Wust errungen, die den Pokal freudig entgegennahm.
Für die Teilnahme bei den Vereinsmeisterschaften wurde die Jugend mit Medaillen mit ihren Platzierungen belohnt.

Zum Abschluss gab es für jeden Anwesenden eine Stärkung und die Weihnachtsgeschichte wurde vorgelesen.

Königsfeier 2014

17.11.14 Am vergangenen Samstag fand unsere Königsfeier statt

Nach dem Einmarsch unseres Königspaares zum Badnerlandlied, begrüßte Oberschützenmeisterin Marion Marmein die anwesenden Gäste. Besonders begrüßt wurden Oberbürgermeister Johannes Arnold, Kreispressereferentin Renate Schweizer, Kreisjugendleiter Jürgen Heil, sowie die Schützen der befreundeten Schützenvereinen vom Schützenclub Mörsch, Sportschützenverein Daxlanden und der Schützengesellschaft Karlsruhe. Danach überbrachte OB Johannes Arnold das Grußwort der Stadt Ettlingen, dafür einen herzlichen Dank.

Eingebettet in in ein musikalisches Programm und den Auftritt der Capoeira-Show der Gruppe Meia Lua Inteira, wurden folgende Ehrungen vorgenommen:

Vom Verband wurden für langjährige Mitgliedschaften geehrt:

  • 50 Jahre - Karl-Friedrich Kübler
  • 40 Jahre - Harald Beilke
  • 25 Jahre - Thomas Steidl

Vom Verein wurden für langjährige Mitgliedschaften geehrt:

  • 30 Jahre - Peter Mössinger
  • 15 Jahre - Wolfgang Dittrich
  •   "   - Angelika Kirn
  •   "   - Werner Kirn
  •   "   - Stefan Lauinger
  •   "   - Carmen Maier
  •   "   - Dominik Reichert

Zum Ehrenmitglied ernannt wurde für seine langjährige Mitgliedschaft und zahlreichen sportlichen Erfolge Max Werner, sowie als Anerkennung für seinen Einsatz und besonderen Verdienste um den Schützenverein Ettlingen Rainer Weis.

Schütze des Jahres 2014 wurde für seine zahlreichen sportliche Erfolge Wolfgang Dittrich.

Stellvertretend für alle hilfreichen Damen erhielten Gerda Dittrich und Corinna Lampertsdörfer zum Dank einen Blumenstrauß.

Den Carl-Schrembs-Pokal erzielte Stefan Lauinger.

Die diesjährige Königsfamilie setzt sich wie folgt zusammen:

  • Schützenkönigin - Marie-Claude Thimm
  • Schützenkönig - Harlad Beilke
  • Jugendkönigin - Pia Ulbricht
  • 1. Ritter - Alois Mader
  • 2. Ritter - Kurt Marmein
  • Königsscheibe - Stefan Lauinger

Der Verein bedankt sich herzlich für die vielen, fleißigen Hände beim Auf- und Abbau der Schießanlagen und der Bühne, der Bestuhlung, den Dekorateuren und dem Sektempfang.

Standfest

20.07.14 Am vergangenen Samstag, den 12. Juli 2014 fand in "Willis-Treff" unser diesjähriges Standfest statt


Grillmeister am WerkUnser Grillmeister bestückte um 18 Uhr den Grill, dazu gab es Salate aus dem reichhaltigen Salatbuffet. Auch unsere Kuchenauswahl lies im Anschluss keine Wünsche offen.


Arbeitseinsatz gegen die Wasserfluten von oben

Obwohl uns der Wettergott manchen Regenschauer schickte, wurde es bei geselligem Zusammensein und guter Laune ein gelungener Abend.


Ein herzliches Dank an die Kuchenbäcker und Salatspender. Einen besonderen Dank an unseren Gebietsleiter Hubert Hucker für die Spende eines Fässchen Hoepfnerbieres. Nicht zu vergessen die fleißigen Helfer, denen für ihren Einsatz gedankt sei.

Arbeitsdienst

11.05.14 Am vergangenen Samstag fand unser zweiter Arbeitsdienst dieses Jahres statt.

26 Schützen und Schützinnen, darunter auch fünf Jugendliche, waren erschienen und brachten unsere Außenanlage und Schießhallen auf Vordermann.

Bei so vielen fleißigen Händen wurde auch viel erreicht:
Pflastersteine abgedampft und verlegt, Hallen gefegt, Balustrade gestrichen, eine Dachrinne verlängert und Ablaufrohr verlegt, im Gewehrstand Bretter ausgetauscht uvm.
Zur Stärkung gab es heiße Würstchen und Brötchen und Getränke.

All den fleißigen Helfern einen herzlichen Dank.

Königsfeier 2012

eine poetische Zusammenfassung der letzten Königsfeier

Die Königsfeier im Verein,

soll Höhepunkt des Jahres sein.

Bald weiß man wer in diesem Jahr,

beim Königsschießen bester war .

Die Halle wurde ausgeräumt,

mit langen Vorhängen umsäumt,

man brachte Tische, Stühle ran,

damit bequem man sitzen kann.

Mit Blumen und Deko ganz entzückt ,

wurde alles dann geschmückt.

So kamen dann auch viele Gäste,

zu unsrem wunderschönen Feste.

Von den Stühlen, ganz bequem,

konnte man zur Bühne sehn.

Von dort begrüßte man sodann,

manche Frau und manchen Mann.

Die Musik spielte kurz darauf,

zu einem kleinen Tänzchen auf.

Danach wurde auch geehrt,

für manches, das Erwähnenswert.

Es wurde hier auch vorgelesen,

wer auf der "Deutschen" war  gewesen.

Und manch sportlichem Erfolg,

wurde Achtung hier gezollt.

Man krönt an diesem Abend auch,

das ist seit Jahren schon so Brauch,

begrüßte dann mit frohem Sinn,

den König und die Königin.

Auch Jugendkönig und Rittersmann,

stellten sich mit vorne dran.

Die Scheibe, Ketten, Diadem,

konnte so ein Jeder  sehn.

Bei Losen von der Tombola,

hörte man so manches jaaa,

Und so mancher vom Verein,

ging später mit Gewinnen heim.

Am Ende des Programmes dann,

saß man gemütlich noch zusamm'.

Erst in den frühen Sonntagsstunden,

hat man den Weg nach Haus gefunden.